Jetzt noch Steuern sparen mit der Rürup-Rente

Altersvorsorge

29.12.2010 - Selbständige können Steuern sparen, wenn sie noch bis Silvester 2010/2011 einen Rürup-Vertrag über eine Versicherung oder einen Fonds abschließen.


Darüber informiert Oliver Holzinger, Steueranwalt und Chefredakteur des Magazins "Der Betrieb" im Handelsblatt.

Sonderausgaben bis zu 14.000 Euro absetzen

Demnach lassen sich die Beiträge für eine Rürup-Rente pro Person mit bis zu 14.000 Euro als Sonderausgaben absetzen. Bei Verheirateten sei es unabhängig vom Einzahler sogar der doppelte Betrag. 


Laut Holzinger im Handelsblatt können die Vorsorgeaufwendungen jedes Jahr mit einem höheren Betrag abgesetzt werden – bis 2025 sei die Endstufe bei 20.000 Euro pro Person als Sonderabzug pro Person erreicht.

Zertifizierung als Altersvorsorge notwendig

Holzinger zufolge lassen sich die Steuervorteile ab 2010 nur dann nutzen, wenn die Rürup-Rente vom Bundeszentralamt für Steuern als Altersvorsorgevertrag zertifiziert ist.


Deshalb müsse der Anbieter den Antrag auf Zertifizierung bis spätestens Silvester gestellt haben, damit der Sonderausgabenabzug genehmigt werde.

 

Sei das gelungen, könnten die ersten Prämien auch erst nach dem Jahreswechsel gezahlt werden: Zahlungen bis zum 10. Januar 2011 zählten noch für das alte Jahr.

Rürup lohnt sich nicht für jeden

Die Rürup-Rente lohne sich vor allem für Unternehmer, Freiberufler und Rentner.

 

Weniger interessant sei sie für Angestellte. Das betreffe auch Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH oder Vorstandsmitglieder einer AG: Ihr Höchstbetrag bei den Sonderausgaben könne um den Arbeitgeberanteil zur Rentenversicherung gekürzt werden.


Generell ließen sich in der Ansparphase kräftig Steuern sparen, weil der Fiskus bei Gutverdienern rund die Hälfte der Prämien mitfinanziere.

Keine Versicherung für die Nachkommen

Jedoch habe die Rürup-Rente auch Nachteile: Beispielsweise gehe das angesammelte Kapital im Todesfall des Versicherten auf die Versicherung über – den Nachkommen bleibe nichts. (uqrl)

VR-Mittelstand direkt
BLZ: